Die Fährte......

 

Der Hund ist ein sogenanntes Nasentier; er erfaßt und erlebt seine gesamte Umwelt in erster Linie mit seinem Riechorgan. Auf diesem Gebiet ist er uns weit überlegen. Es gilt, uns diese ausgeprägte Veranlagung zunutze zu machen.

Der Fährtengeruch in der Gebrauchshundeausbildung setzt sich aus dem Individualgeruch des Menschen und den Gerüchen, die sowohl durch die Bodenverletzung als auch durch die Beschädigung der Pflanzen entstehen. Diesem sogenannten Mischgeruch der Fährte soll unser Hund folgen.Witterungsverhältnisse und Bodenbeschaffenheit sowie Luftströmungen beeinflussen das Geruchsmoment entscheidend.

Wann immer es möglich ist, versuchen wir zusammen fährten zu gehen.......

Andreas mit Deika bei der Fährtenarbeit
Andreas mit Deika bei der Fährtenarbeit
" Fährtenpapst" Jürgen mit Frischling Sandra
" Fährtenpapst" Jürgen mit Frischling Sandra
Fehleranalyse....????
Fehleranalyse....????
....hey....wir waren wohl doch ganz gut!!!
....hey....wir waren wohl doch ganz gut!!!
...kurzes sich sammeln vor dem Fährtenbeginn.....
...kurzes sich sammeln vor dem Fährtenbeginn.....
Drago verweist im Sitzen....
Drago verweist im Sitzen....
Kway sucht konzentriert....
Kway sucht konzentriert....
Nach erfolgreicher Fährte freut sich der Hund und der Chef!!!!!
Nach erfolgreicher Fährte freut sich der Hund und der Chef!!!!!
Und nun Nina mit Caya....
Und nun Nina mit Caya....
Und wieder läuft der Trainer mit
Und wieder läuft der Trainer mit
Auch Malu kann es.....
Auch Malu kann es.....
Andi ist für alles gerüstet....
Andi ist für alles gerüstet....
......Malu fährtet....
......Malu fährtet....
Malu
Malu
...und Clint kann es auch!!
...und Clint kann es auch!!
...und Barny hat es auch drauf!
...und Barny hat es auch drauf!

Andi mit Deika

.....und nach der Fährte wird zusammen gefrühstückt!!!